* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Aufwachen

Aus einer Depression aufzuwachen bedeutet wieder die Farben der Welt zu erkennen und das Chaos das man in den letzten Tagen in seinem eigenen Zimmer angerichtet hat zu erkennen.

Mit der sommerlichen Sonne auf dem Gesicht endlich das Gefühl zu seinem eigenen Körper zu haben wiedergefunden zu haben. Wie aus einem Traum erwacht zu sein nur um endlich wieder die Zeit zu haben sich aktiv um seine Probleme kümmern zu können.
25.6.09 09:47


Werbung


Die Polizei steht vor der Nachbarstür, mit leuchtenden Warnlampe, mal wieder häusliche Gewalt.

Die Sonne scheint in einem hellen Orange, bis sie langsam am Horizont untergeht. Allein begleitet von den Schreien der Schwalben die in der Abenddämmerung noch einen kleinen Snack im Flug fangen.

Und ich bin depressiv, antriebslos. Treibe umher ohne zu wissen wohin.
Schaue sinnlos Fernsehn, serve im Internet ohne Ziel oder Verstand.
24.6.09 21:10


Messe

Nun hab ich meinen Akademischen Diplom Kauffrau Grad und trotzdem keinen Job, also muss ich mich umsehen und Jobmessen besuchen.

Messen auf denen gutaussehende Menschen in Business Kostümen und Anzügen lächelnd Besucher anlocken, nur um dann später nach 15 Minuten zu erklären das sie derzeit keine Leute einstellen.

Oder gerade die Männerwelt in ihren grauen, schwarzen Anzügen pflegt mit mir länger als nötig zu reden und das nur weil sie sich nicht entscheiden können ob sie mir in die Augen oder auf die Brüste starren wollen.

Wozu wird eine Jobmesse veranstalte wenn vorher schon klar ist das es eh keine Jobs gibt die zu vergeben sind?
24.6.09 10:34


24.6.09 10:28


Style

Um nicht immer erklären zu müssen was ich so anhabe und welchen Stil ich bevorzuge habe ich ein sehr interessantes Werkzeug im Internet gefunden.

http://www.stylefruits.de/

Dort kann man jedes Outfit das man bevorzugt zusammenstellen.

 

 

24.6.09 10:27


Sonntag I

Unabhängig von unerfüllten Träumen wurde der Sonntag dann doch zu einem wunderbaren Erlebnis.
Eine gute Freundin von mir, die ich einst in der Uni kennengelernt habe lud mich zum Essen in Essen ein.
Sie hatte Freikarten für das Gourmetessen bekommen, so das wir eine Vorspeise, eine Hauptspeise und ein Dessert umsonst erhielt.
Da die Auswahl aber dermaßen excellent aber zugleich auch immens war entschieden wir uns schließlich dazu zum einen eine zusätzliche Hauptspeise auszuprobieren und einen wunderbaren halbtrockenen Riesling dazu zu trinken.

Vorspeise:
Sautierte Jakobsmuscheln mit eingelegtem Spargel und Spargelmousse

Es war meine erste Jakobsmuscheln und ich muss sagen sie war super zart und lecker, dennoch hat mich der eingelegte Spargel am meisten an diesem Gericht überzeugt.

Hauptspeise I:
1/2 Hummer auf Salatbett, ergänzt durch eine Saucenkomposition, frische Kräuter und Brot

Dekadent aber sehr lecker!

Hauptspeise II:
Rumpsteak vom argentinischen Angus-Rind auf Stielmus-Kartffelstampf mit Senf-Basilikumsauce und Zwiebelconfit.

Einfach nur zart und lecker.

Desert:
Hausgemachte Baumkuchentorte im Schokoladenmantel auf Amaretto

Köstlich, süss, perfekt. Eine wunderbare Sünde. Glücklicherweise hatte ich Abends wieder Training, sonst würde ich mich diese Woche wirklich nur ungern auf die Waage stellen.

 

23.6.09 13:32


Sonntag

Heute morgen hab ich davon geträumt das eine Frau neben mir im Bett liegt. Die Wärme unserer Körper das Bett erwärmt und ich ihr sanft mit den Fingern durch das lange braune Haar fahre.
Nur um im nächsten Augenblick zu bemerken das ich träume, während ich mit den Fingern mein Kopfkissen streichel


21.6.09 11:45


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung