* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Blick

Wenn ich aus dem Fenster blicke, den Kopf aufgestütz auf meinen vom kochen nach Knoblauch riechenden Händen, schaue ich direkt in den von der Sonne beschienen Garten meines Nachbars. Mit einer riesigen Pappel in der Mitte in dessen ausladender Krone ein kleines Baumhaus gebaut wurde.

Darauf im Schatten sitzend, ein kleines Mädchen, den Kopf auf den Knien gebettet an ihrer Seite eine grau gestromerte Katze. Mag es Trauer, Einsamkeit oder langeweile sein die sie dazu treibt, dort allein im kühlen Schatten an diesem sonnigen Tag zu sitzen, ich weiß es nicht.
Was ich jedoch weiß, ist das diese Scene mich stark an meine Jugend erinnert. An den Garten meiner Großeltern, mit dem alten Baumbestand, dem stets fruchtigen Duft nach Äpfeln, Pflaumen, Birnen, Erdbeeren. Der Möglichkeit sich unbeschwert in den Schatten der riesigen Kastanien legen zu können, während sich die brütende Sommerhitze über den Rest des Gartens legt.

Nur um Mittags dann von meiner Großmutter zum Essen gerufen zu werden. Den Geruch frischer Apfelpfannkuchen mit Zimt Zucker Mischung schon von weitem zu riechen und sich glücklich zuhause zu fühlen.

Gleich einer Trapezturnerin balanciert die kleine über den wackligen Boden des Baumhauses, in dessen Mitte sich ihre kleine Katze auf dem Boden reckelt. Alles nur von mir hier oben aus dem zweiten Stock beobachtet und von allen die die Straße entlanggehen unbeachtet, allein gelassen.
30.6.09 15:12
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung